Suche

Schule, was dann? – Experten der Berufsbildungszentren und des Von der Leyen-Gymnasiums gaben Auskunft

Auch in diesem Schuljahr konnten sich die Schüler unserer Schule wieder bei einer Informationsveranstaltung über die weiteren Bildungswege an den Berufsbildungszentren im Saarpfalz-Kreis (Homburg/St.Ingbert) und dem Von der Leyen-Gymnasium informieren.

Erweitert wurde das Angebot in diesem Jahr noch durch das TGBBZ-2 (Technisch-gewerbliches Berufsbildungszentrum 2) in Saarbrücken-Malstatt, das als Alleinstellungsmerkmal die FOS Design und Ernährung anbietet. Daneben ist hier auch die Berufsschule für viele kreative Ausbildungsberufe, wie z.B. Fahrzeuglackierer/in, Gestalter/in für visuelles Marketing, Maler- und Lackierer/in, Mediengestalter/in, Digital und Print Medientechnokoge/in und Raumausstatter/in angesiedelt.

Die Schüler der Vorabgangs- und Abgangsklassen erhielten Informationen über die jeweiligen Ausbildungsgänge und Abschlüsse. In den Vorträgen und den sich anschließenden Gesprächen mit den Experten waren die Jugendlichen besonders an den Bereichen „Sozialpflege“, „Technik und Gewerbe“ sowie an den beruflichen Oberstufengymnasien, der Fachoberschule und hier vor allem an den Übergangsmodalitäten interessiert.

In der gymnasialen Oberstufe kooperiert unsere Schule mit dem Von der Leyen-Gymnasium. Die Schüler, die diesen Weg zum Abitur wählen, bleiben weiterhin Schüler unserer Schule und erhalten ihr Abiturzeugnis auch von der Geschwister-Scholl-Schule. Herr Kohl beantwortete sehr ausführlich die gestellten Fragen, wie z.B. Wie sind die Übergangsvoraussetzungen?, Was sind die Unterrichtschwerpunkte in Klasse 10? und Wie ist die Oberstufe organisiert (Kurswahlsystem)?

Das Interesse der Schüler war groß und führte sowohl während als auch nach der Veranstaltung zu einem regen Gesprächsaustausch.

Bild: