Bildungsweg

Erweiterte Realschule (ERS) oder Gemeinschaftsschule (GemS)

Die GemS löst die ERS sukzessive nach folgendem Modell ab:

Klasse 2012/2013 2013/2014 2014/2015 2015/2016 2016/2017 2017/2018
10

ERS

ERS ERS ERS ERS GemS
9 GemS
8 GemS
7 GemS
6 GemS
5 GemS

 

ERS

Die auslaufende ERS ist übersichtlicher gegliedert als die neue Schulform GemS, allerdings auch weniger flexibel.

  • gemeinsamer Unterricht in Klassenstufe 5
  • äußere Fachleistungsdifferenzierung in Klasse 6 in der 1. Fremdsprache (E/G-Kurse)
  • ab Klasse 7 entweder Besuch des H-Zweigs (Hauptschulabschluss) oder M-Zweigs (Mittlerer Bildungsabschluss)
  • Wechsel der Zweige möglich jeweils zu jedem Zeugnistermin bei entsprechendem Notenbild nach Klassenkonferenzbeschluss
  • ab Klasse 9 A-Kursunterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik, 1. Fremdsprache
  • ab Klasse 10 zusätzlich A-Kursunterricht in den Fächern Physik und Chemie
  • Hauptschulabschluss in Klasse 9H, bei qualifizierendem Hauptschulabschluss Übergang nach 9M möglich (siehe hier)
  • Mittlerer Bildungsabschluss in Klasse 10M, eventuell mit Übergangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe (siehe hier)

GemS

Die Gemeinschaftsschule bietet die drei Bildungsgänge an, die zum Hauptschulabschluss, zum mittleren Bildungsabschluss und zum Abitur (nach neun Jahren) führen. Gemeinschaftsschulen haben entweder eine eigene gymnasiale Oberstufe am Standort oder kooperieren mit Oberstufen anderer Schulen.

An der Gemeinschaftsschule wird die Schullaufbahn, d. h. die Festlegung auf einen der drei Schulabschlüsse, möglichst lange offen gehalten. Dazu bedarf es einer besonderen Unterrichtsorganisation, die ab der Klassenstufe 7 den Unterricht in bestimmten Fächern auf verschiedenen Anspruchsebenen vorsieht.

Durch eine frühzeitige und praxisbezogene Berufsorientierung eröffnet  die Gemeinschaftsschule Wege in ein erfolgreiches Berufsleben. Auch das Fach "Beruf und Wirtschaft“, das von allen Schülerinnen und Schülern, die nicht die zweite Fremdsprache wählen, ab Klasse 7 belegt werden muss, dient diesem Anliegen.

Darüber hinaus finden sich weitere Besonderheiten im Unterrichtsangebot der Gemeinschaftsschule bereits in Klassenstufe 5 und 6:

  • die Klassenleitungsstunde, in der aktuelle Themen, Probleme und organisatorische Angelegenheiten besprochen werden, 
  • das Fach "Lernen lernen", das der systematischen und nachhaltigen Vermittlung von Methoden, Techniken und Lernstrategien dient und
  • das Fremdsprachenangebot, wonach alle Schülerinnen und Schüler in der Orientierungsstufe zwei Fremdsprachen lernen, eine davon (Französisch oder Englisch) im vierstündigen Lehrgang, die jeweils andere im zweistündigen Sprachkurs.

Der Unterricht orientiert sich an den Lernvoraussetzungen und Lernprozessen der Schülerinnen und Schüler und setzt sich zum Ziel, jedes Kind entsprechend seiner Begabung individuell zu fördern. Weiterführende Informationen zur Gemeinschaftsschule finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Informationsbroschüre "Welche Schule für mein Kind?".

[Bildungsserver Saar: Gemeinschaftsschule. (o.J.), URL: http://www.saarland.de/78346.htm (Stand: 25.10.14).]

 

Weitere Informationen zur GemS
Elternflyer GemS
1. Aug. 2012 – Gemeinschaftsschulverordnung - GemSVO
Präsentation der GemS - Das Saarland macht Schule: die Gemeinschaftsschule
Leistungsdifferenzierung der GemS